Kleine Pausen mit großem Effekt.

 

Für dich haben wir die MinQi-Methode entwickelt, basierend auf wissenschaftlich fundierten Techniken.

BYE, BYE STRESS!

  • Durch Atemtechniken, wie die Bauchatmung, können wir unsere Cortisol-Levels senken (z.B. Ma et al. 2017)

  • Regelmäßige Meditation führt zu einem niedrigerem Grundniveau des Stresshormons ACTH (triggert u.a. die Ausschüttung von Cortisol und Adrenalin) (Hoge et al 2018

  • Auch unsere LMU-Studie bestätigt: Nach 3 Wochen MinQi-Nutzung senkt sich das Stresslevel um 30% (LMU, 2019)

KONZENTRATION

  • Höhere Konzentrationsfähigkeit, Bereiche im Gehirn die mit "Mind-Wandering" assoziiert sind, sind bei Meditierenden weniger aktiv (Brewer, 2011)

  • Wer regelmäßig meditiert kann sich nach einer Ablenkung leichter wieder konzentrieren (Pagnoni, 2008)

LERNEN UND GEDÄCHTNIS

  • Meditation erhöht die Dichte der grauen Substanz im Hippocampus und somit die Fähigkeit der zu lernen und sich zu erinnern (Hölzel et al. 2012

EMOTIONSREGULIERUNG

  • Geringere Aktivierung der Amygdala (zuständig für die emotionale Einfärbung von Informationen) durch Meditation (Desbordes et al. 2012)

  • Durch regelmäßige Meditation sinkt Wut, Ärger und Sorgen ( Robins et al 2011)

  • Meditation erhöht die Dichte der grauen Substanz im Hippocampus und steigert dadurch die Gefühlsregulations (Hölzel et al. 2012)

WENIGER (RÜCKEN-)SCHMERZEN

  • Durch Achtsamkeits-Programm weniger körperliche Schmerzen (u.a. Rückenschmerzen, Nackenschmerzen und Kopfweh) (Kabat-Zinn, 1982)

  • Yoga reduziert chronische Schmerzen im unteren Rücken (Chang et al. 2016)

MinQi - Mini breaks to be at your best

 

Für körperliches Wohlbefinden. Für Ausgeglichenheit. Für bessere Leistung. Ohne Umziehen. Überall. Jederzeit.